Online:
1 Benutzer, 38 Gäste
Registriert: 911
Neuester Benutzer: diego
Heute hat Geburtstag:
inesm15 (21)
Ziykuna (29)
Kontakt
Fehler melden
Regeln / Informationen
Suche

Smaragdgrün

STRAIGHT OUTTA COMPTON

Credits

Titel Smaragdgrün
Originaltitel Smaragdgrün
Genre Abenteuer/Fantasy
Land, Jahr Deutschland, 2016
Länge 113 Minuten
Regie Felix Fuchssteiner, Katharina Schöde
Drehbuch Katharina Schöde, Felix Fuchssteiner n. d. Roman von Kerstin Gier
Darsteller Katharina Schöde, Maria Ehrich, Peter Simonischek, Jannis Niewöhner, Josefine Preuß, Kostja Ullmann, Laura Berlin
Verleih Constantin Film
Webseite Webseite

 

   
 

GEWINNSPIEL

       Wir verlosen mit Constantin Film je 1 mal 2 von 6 Kinogutscheinen.

 

http://www.fynf.at/?d=f&i=2091&m=v

 

   
 

 

 

Smaragdgrün

Abenteuer, Fantasy. Deutschland 2016. 113 Minuten.

Regie: Felix Fuchssteiner, Katharina Schöde
Mit: Katharina Schöde, Maria Ehrich

Finale der Fantasy-Reihe nach den Jugendromanen von Kerstin Gier über die 16-jährige Gwendolyn, die im Auftrag des Grafen Saint Germain (Peter Simonischek) durch die Weltgeschichte reist. Im letzten Teil muss Gwendolyn an der Liebe ihres Freundes Gideon zweifeln. Doch hinter Gideons Zurückweisung steckt alles andere als mangelnde Zuneigung.

Filmstart: 7. Juli 2016

 

Tut weh. Kennt jede, ist fies, aber verdammt noch mal, das muss doch auszuhalten sein: Gwendolyn (Maria Ehrich), die in Saphirblau übel getäuscht und von Gideon (Jannis Niewöhner) in eine Verliebtheit hineingetrickst wurde, hat immer noch Liebeskummer. Zwar hofft sie insgeheim, er hätte sich doch auch real in sie verliebt, aber wer kann das so genau sagen, in Zeiten, in denen die Machtspielchen der Loge überall mitzumischen scheinen. Sogar aus dem fernen 18. Jahrhundert funkt der böse Graf von Saint Germain (Peter Simonischek, demnächst auch im Cannes-Hit Toni Erdmann) dazwischen, denn längst ist der Verdacht auf Gwendolyn gefallen, den zweiten, wertvollen Chronographen in ihrem Besitz zu haben. Zum Glück kann sie sich auf ihre Verbündeten verlassen – und sogar ihre linientreue Cousine Lucy (Josefine Preuß) kapiert plötzlich, dass die Loge nichts Gutes im Schilde führt. Unterdessen beginnen die Finanzmärkte unter dem Druck des Saint-Germain-Konzerns einzubrechen. Es ist ein riskantes Spiel, das die Loge betreibt, doch was, wenn Gwendolyn und Gideon, der Rubin und der Diamant, sich wahrhaftig gegen die finsteren Mächte verbünden?

Mit Smaragdgrün findet die Edelstein-Trilogie um die Zeitreisenden Gwendolyn, Gideon und Lucy ihr bildgewaltiges Ende: Ein funkelndes Finale, das Vergangenheit und Gegenwart unvergesslich miteinander verknüpft.

Text:  Magdalena Miedl