Online:
0 Benutzer, 21 Gäste
Registriert: 977
Neuester Benutzer: lissy93
Heute hat Geburtstag:
herbert2 (51)
pinkyLafi (34)
Kontakt
Fehler melden
Regeln / Informationen
Suche

Forum: Beruf & Bildung

Pension, AMS, Karenz, Beamte,...

AutorBeitrag

Naddy

Avatar

Wiener Mitglied

OPension, AMS, Karenz, Beamte,...
Zitat:
40% aller Österreicher haben kein eigenes Einkommen

3,2 Millionen Österreicher leben von der Staatskasse

Knapp 40 Prozent (!) unserer Landsleute beziehen ihr Einkommen bereits ausschließlich aus staatlichen Leistungen wie der Auszahlung von Pension, Arbeitslosengeld, Notstandshilfe sowie Pflege- oder Karenzgeld. Doch damit nicht genug: Zusätzlich muss die Alpenrepublik nämlich auch noch ihre 450.000 Beamten bezahlen.

Der größte Brocken ist das Altersgeld: Exakt 2.564.194 Pensionen werden derzeit ausbezahlt, so die aktuellen Berechnungen von Statistik Austria.

Weitere 337.322 Österreicher kassieren Pflegegeld, Tendenz steigend: Die Zahl der Bezieher hat innerhalb von nur zehn Jahren um stolze 29 Prozent zugenommen. Darüber hinaus versorgt der Bund 212.876 Landsleute mit Arbeitslosengeld oder Notstandshilfe in Höhe von durchschnittlich 712 beziehungsweise 572 Euro monatlich.

Und neben den 450.000 Beamten muss der Staat auch für mehr als 105.000 Karenzgeldbezieher sowie 11.200 Präsenzdiener in die Tasche greifen. Somit beziehen mehr als 3,2 Millionen Österreicher ihr Einkommen vom Staat, der ganz nebenbei auch noch 1.718.109 Familienbeihilfen ausschüttet.

Quelle: heute.at

Zuletzt bearbeitet von Naddy am 18.08.2008 19:00

 
Ich habe einen Schatz gefunden ... und er trägt deinen Namen
So wunderschön und wertvoll... Und mit keinem Geld der Welt zu bezahlen
(c) Silbermond

18.08.2008 18:58

Naddy

Avatar

Wiener Mitglied

O
Zitat:
40% aller Österreicher haben kein eigenes Einkommen

Ja das war heute die Hauptschlagzeile auf der Startseite der Gratis-Tageszeitung "Heute"

Also ich persönlich finde es ja eine schlecht gewählte Überschrift...

denn wenn ich jetzt das Beispiel Pensionisten hernehme: Der Pensionist der sein leben Lang gearbeitet hat und seine Pension sich erarbeitet hat, dann hat er es nicht wirklich verdient zu lesen, er hätte kein eigenes Einkommen...

Klar, der Staat finanziert die Pension, aber es wurde ja auch mittels Gehaltsabschläge einiges bezahlt...

Es ist doch auch ein Einkommen, das der jenige nicht in dem Ausmaas hätte, wenn er nicht brav gearbeitet und seine Steuern und Gehaltsabschläge bezahlt hätte...

Anderseits ist es natürlich interessant zu sehen, was der Staat alles finanziert.... und wenn man die Summen hernimmt die man mittels Gehaltsabschlag / Steuer bezahlt ist es eh im vergleich Wenig zu dem, was man dann im Endeffekt bekommt... sei es, wenn man mal arbeitslos ist und Arbeitslose / Notstandshilfe bekommt.. oder während der Karenz das Karenzgeld.. oder das Pflegegeld usw..

Wie seht ihr das so?
 
Ich habe einen Schatz gefunden ... und er trägt deinen Namen
So wunderschön und wertvoll... Und mit keinem Geld der Welt zu bezahlen
(c) Silbermond

18.08.2008 19:06