Online:
0 Benutzer, 19 Gäste
Registriert: 950
Neuester Benutzer: me.KaDo
Kontakt
Fehler melden
Regeln / Informationen
Suche

Forum: Beruf & Bildung

Teurer Schulbeginn

AutorBeitrag

Naddy

Avatar

Wiener Mitglied

OTeurer Schulbeginn
Teurer Schulbeginn für Taferlklassler
In Ostösterreich beginnt in rund eineinhalb Wochen wieder der Schulalltag, für viele ist es der erste Schultag. Für einen Taferlklassler müssen Eltern tief ins Geldbörsel greifen. Ein Startpaket mit 21 Schulartikeln kann über 200 Euro kosten, die Preisunterschiede sind gewaltig. Das zeigt ein Vergleich der AK.


Rund 100 Euro muss man einplanen
Ein Startpaket für einen Taferlklassler mit 21 Schulutensilien kostet im Papier-Fachhandel mit den jeweils günstigsten Produkten zwischen 60 und 208 Euro. Im Schnitt müssen Eltern mit 112 Euro rechnen.

Bei Handelsketten wie Libro, Pagro und Thalia zahlen Eltern zwischen 61 und 154 Euro, im Schnitt sind es 96 Euro.

Markenprodukte kaum teurer
Bei den günstigsten Markenprodukten verlangt der Papier-Fachhandel für das Startpaket rund 103 bis 221 Euro (durchschnittlich 164 Euro), Ketten von 92 bis 198 Euro (durchschnittlich 130 Euro).

Beim Vergleich der Durchschnittspreise der jeweils günstigsten Startpakete zeigt sich, dass Ketten beim jeweils günstigsten Startpaket um rund 14 Prozent billiger sind als der Papier-Fachhandel.

Günstige Startpakete:
Kerbl, 16, Ottakringer Straße 23, rund 60 Euro

Rechberger, 14, Hütteldorferstraße 150-158, rund 67 Euro

Papier und Bürozentrum Grotte, 2, Taborstraße 8B, rund 88 Euro

Willensdorfer, 15, Märzstraße 58, rund 92 Euro

Die Handelskette Pagro verlangt 61 Euro und Libro 73 Euro.

Bei den anderen untersuchten Fachhändlern und Ketten kostet das Startpaket weit über 100 Euro.


Umweltfreundlich kostet weniger als Marke
Die günstigsten umweltfreundlichen oder bestimmten Qualitätsnormen entsprechenden Produkte, wie zum Beispiel Schultaschen, sind im Schnitt um gut ein Zehntel billiger als die jeweils preiswertesten Markenprodukte, so die AK.

Tipps für den Schulanfang
* Der Papier-Fachhandel hat kurz oft noch vor Schulbeginn Aktionen.

* Vorsicht ist bei Prestige-Markenprodukten gegeben. Die Qualität eines Nicht-Markenproduktes muss nicht unbedingt schlechter sein.

* Gute Qualität muss nicht teuer sein.

* Wählen Sie umweltfreundliche Produkte (zB wiederbefüllbare Filzstifte auf Wasser-basis, Hefte mit Recyclingpapier oder Bleistifte ohne Lackierung am Holzschaft).

* Pagro ist Kooperationspartner der Initiative vom Lebensministerium "Clever einkaufen für die Schule". Clever einkaufen bietet viele Tips, damit beim Schuleinkauf die Umwelt bestmöglich geschont wird und Kindern ein bewusster Umgang mit der Umwelt vorgelebt wird.

* Bei Füllfedern wird vom Papier-Fachhandel ein Schreiblernfüllhalter ab etwa zehn Euro empfohlen.

* Der Preis eines Bleistiftes ist von der Qualität der Minen abhängig – mit guten schreibt es sich leichter.

* Bei Buntstiften sollten die Minen mindestens vier Millimeter Dicke haben.

* Gefüllte Federpenale sind meistens deutlich günstiger als ungefüllte Penale.

* Billigfilzstifte trocknen meist nach kurzer Zeit aus und sind daher nicht empfehlenswert.

* Schultaschen sollten folgenden Anforderungen entsprechen: formstabil, hohe Standsicherheit beim Bepacken, stark belastbares, reißfestes Material, wasserundurchlässig, Abriebfestigkeit, signalwirksame Erkennbarkeit, orthopädisch geformter Rückenteil.

* Die Schultasche eines Volksschülers sollte nicht schwerer als maximal ein Zehntel des Körpergewichts sein.

Quelle: http://help.orf.at/?story=6622
 
Ich habe einen Schatz gefunden ... und er trägt deinen Namen
So wunderschön und wertvoll... Und mit keinem Geld der Welt zu bezahlen
(c) Silbermond

21.08.2007 14:58