Online:
0 Benutzer, 22 Gäste
Registriert: 935
Neuester Benutzer: jeansblau
Heute hat Geburtstag:
Grell-esRot (20)
XXX (42)
Kontakt
Fehler melden
Regeln / Informationen
Suche

Forum: Beruf & Bildung

Berufliche Kleidung

AutorBeitrag

Naddy

Avatar

Wiener Mitglied

OBerufliche Kleidung
Kleidungssünden für Frauen
Speziell Frauen müssen in Bezug auf Kleidung sehr vorsichtig sein. Denn was im Freizeitbereich gern gesehen ist, lenkt im Berufsleben ab. Je mehr nackte Haut du zeigst, desto weniger werden deine Argumente und Qualifikationen wahr genommen, weil dein Gegenüber mit der Verarbeitung anderer Eindrücke als deiner eigentlichen Botschaft beschäftigt ist. Du solltest daher extreme Miniröcke und sehr tiefe Ausschnitte vermeiden. Achte bei deinen Oberteilen darauf, keine transparenten Materialien auszuwählen. Wenn du Blusen trägst, solltest du Trägershirts darunter anziehen, um ungewollte Einblicke zu verhindern. Weiters solltest du auf bauchfreie Oberteile verzichten, sowie auf Spaghettiträger-Tops, bei denen der BH hervorblitzt. Du kannst diese Dinge schon tragen, allerdings nur mit einer Weste oder Jacke, welche die Schultern bedeckt. Denn die falsche Kleidung lenkt von deinen Leistungen ab. Als Credo für deinen Kleidungsstil sollte gelten: Modisch, elegant und passend professionell. Daher sollte auch mit auffallenden Mustern oder übertriebenem Modeschmuck sehr sparsam umgegangen werden. Genauso gilt es aber auch, betont lässige, bequeme oder gar schmuddelige Kleidung zu vermeiden, denn diese spiegelt nicht unbedingt deine Karriereambitionen wider.

Im Sommer solltest du auch auf offene Sandalen verzichten, denn nackte Haut gilt auch am Bein als unschick. Variante: Vorne geschlossene Sandalen, diese allerdings nur mit Strumpf. Auch unter Kleidern solltest du immer Strümpfe tragen, um der Etikette zu entsprechen. Je gehobener deine Position, desto eher werden Kostüme zum Muss, um deine Kompetenz zu untermauern. Auch wenn man dies als oberflächlich einstufen kann, du fühlst dich einfach anders, wenn du professionell gekleidet bist: Dein Selbstvertrauen steigt, und damit wirst du auch anders wahrgenommen.

Kleidungssünden für Männer
Männer haben es in punkto Bekleidungsvorschriften deutlich einfacher als Frauen. Aber auch für sie gibt es Vorschriften, die beachtet werden sollten. So sollte beispielsweise ebenso auf transparente Hemden verzichtet oder darunter ein Unterhemd getragen werden. Immer peinlich: Wenn aus dem Hemdausschnitt ein Büschelchen Brustpelz herauslugt – daher Hemden bitte immer zuknöpfen. Denn was bei Frauen nackte Haut, das ist bei Männern übermäßige Körperbehaarung. Deshalb sind auch kurze Hosen oder gar offene Sandalen ein absolutes Tabu. Auch sollte mit schrillen Mustern und grellen Farben eher sparsam umgegangen werden, denn diese lenken ab. Weiters spielt auch die Auswahl der richtigen Socken eine große Rolle: Der Klassiker der weißen Tennissocken sollte niemals unter einem Anzughosenbein hervor blitzen. Und auch bei Männern gilt: Anzug signalisiert Kompetenz – für gehobene Positionen kann man kaum auf ihn verzichten.

Quelle und mehr dazu unter http://www.krone.at unter der Kategorie Geld + Job
 
Ich habe einen Schatz gefunden ... und er trägt deinen Namen
So wunderschön und wertvoll... Und mit keinem Geld der Welt zu bezahlen
(c) Silbermond

24.09.2008 08:57